Friday food: Entschleunigungsbrot



Einer der großen Vorsätze für 2016 ist: Entschleunigung. Was läge näher, als das Jahr mit einem Brot zu beginnen, das 24 Stunden braucht? Jim Lahey hatte ein Brot erfunden, das man nicht kneten muss, und ich habe eine eigene Version davon probiert, was sich als ziemlich einfach herausgestellt hat.
Für ein kleines (halbes) Brot 150 g Mehl, 60 g Haferflocken, 1 Tl Salz und 1/2 Päcken Trockenhefe mit 200 ml lauwarmem Wasser verrühren. Der Teig löst sich dann gerade so vom Schüsselrand. Gut verrühren, denn das ist es dann auch mit der Rührerei. Mit Frischhaltefolie abdecken, in ein Küchenhandtuch einwickeln und 18 Stunden an einem warmen Platz stehen lassen.
_____
One of my 2016's new year resolutions is: winding down. So what could be more appropriate than baking a bread that needs 24 hours? I tried an own version of Jim Lahey's No Knead Bread, and it was pretty easy.
For a small (half) loaf of bread, mix 150 g flour, 60 g oat flakesm 1 tsp salt and 1/2 package of dry yeast with 200 ml water. Mix until you'll have a smooth dough; that's all the stirring you'll have to do. Cover the dish with cling film, wrap into a kitchen towel and let rest at a warm place for about 18 hours.




Der Teig ist dann locker und blasig. Ein Backpapier ausbreiten und mit einer dichten Schicht Mehl bedecken, dann den Teig darauf gleiten lassen und glätten. Anschließend wird das Brot viermal gefaltet: von links und rechts, von oben und unten. Das geht ganz leicht, wenn man genügend Mehl verwendet hat und mit einem trockenen, sauberen Teigschaber unter das Mehl geht und den Teig schnell umklappt.
Noch einmal warm einpacken und weitere 2 Stunden gehen lassen. Gegen Ende den Ofen auf 250°C vorheizen und in der letzten Viertelstunde einen Bräter (oder Topf mit Deckel) in den Ofen stellen. Das Brot samt Backpapier in den heißen Bräter geben (das macht diese Wahnsinnskruste), Deckel drauf und 30 min backen. Dann den Deckel entfernen, auf 200 °C zurückschalten und noch einmal 20 min backen lassen. Ich schneide das Brot sofort an, theoretisch soll man es abkühlen lassen. Dann Butter drauf und einfach nur ein bißchen Salz - ich habe köstliches portugisisches Olivensalz zu Weihnachten bekommen (danke, Laura!), fertig. Ein guter Jahresanfang ...
_____
The dough now will be loose and bubbly. Give some flour onto a baking paper and put the dough on top. You'll have to fold it four times: from the right and the left, from the top and the bottom. This is very easy if you have enough floud on your baking paper; slide a dough scraper beneath the dough and fold it fast.
Cover it and let it raise for another 2 hours. Towards the end, preheat the oven to 250°C. For the last 15 minutes, put a roasting pan (or a pan with a lid) into the oven. Give the bread together with the baking paper into the hot baking pan (for this terrific crust) and bake for 30 min. Remove the lid and bake at 200°C for another 20 minutes. You are supposed to let the bread cool down, but I eat it immediately, just with some butter and salt. I got delicious olive salt for Christmas (thanks, Laura!), that's it. A nice start into a new year ...








Pin It!

2 Kommentare:

Gotham Girl | 2. Januar 2016 um 15:31

Oh, gosh that looks so delicious! You bet I'd be eating it immediately too!! Love that little measuring cup/spoon too!!

chai-and-chardonnay.blogspot.com | 5. Januar 2016 um 08:51

Wird ausprobiert!

Kommentar veröffentlichen

I'd love to hear from you - Eure Kommentare sind das Schönste am Bloggen ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...