Thursday photo workshop, part 5: overexposure




Sometimes you might not have the possibility to work with reflectors or additional light sources, f. e. outdoors. But there's an easy possibility to add more light to your picture via overexposure. Basically, you're telling your camera just to add some more exposure time, which is: more light = brighter picture. In the pictures below, I didn't change the light, I just choose different exposure times.
_____
Manchmal hat man nicht die Möglichkeit, mit Reflektoren oder zusätzlichen Lichtquellen zu arbeiten, z. B. wenn man draußen fotografiert. Es gibt aber trotzdem eine einfache Möglichkeit, mehr Licht in das Foto zu bekommen, und zwar mit Überbelichtung. Grundsätzlich sagt man der Kamera, dass sie die Belichtungszeit verlängern soll; mehr Licht = helleres Bild. In den Fotos unten habe ich nichts am Licht verändert, ich habe nur unterschiedliche Belichtungszeiten gewählt.



The left picture is too bright, you can't tell where the paper is and where the wall. The right one is too dark, so choose one in between. Especially in pictures with very bright and rather dark areas, you might need some post production anyway. Generally, it's easier to work with a picture that is too bright: the bright areas contain more information than the dark ones.
____
Das linke Foto ist zu hell, man kann nicht mehr unterscheiden, wo das Papier endet und die Wand beginnt. Das ganz rechts ist zu dunkel, also wählt man eines dazwischen aus. Besonders bei Bildern mit sehr hellen und sehr dunklen Bereichen braucht man wahrscheinlich sowieso etwas Bildnachbearbeitung. Generell ist das einfacher mit Fotos, die zu hell sind als zu dunkel: Die hellen Bereiche enthalten noch mehr Informationen als die dunklen.

With your compact camera, you'll have to choose manual mode; for overexposure, with my Canon Ixus, it's the button above the SET button. You can see in the display how bright (right side) or dark (left side) the picture is going to be.
_____
Bei Kompaktkameras müsst Ihr den manuellen Modus wählen. Für die Überbelichtung ust es bei meiner Canon Ixus der Button oberhalb des SET Buttons. Im Display kann man sehen, wie hell (rechts) oder dunkel (links) das Foto werden wird.




With your DSLR, at least with my Canon EOS, there are two options. Option No 1 is using the creative mode and using 'brighter' instead of the standard mode. You can choose between 3 different adjustments for this effect, from light (see picture above) to strong, which means you can choose between three different options of brightness.
_____
Mit einer Spiegelreflexkamera habt Ihr zwei Möglichkeiten, zumindest ist es bei meiner Canon EOS so. Option Nr. 1 ist, den Kreativmodus zu verwenden, und da die Einstellung 'Heller' statt der Standardeinstellung zu wählen. Man kann mit dem Balken darunter zwischen drei verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten für diesen Effekt wählen, von leicht (s. o.) bis stark; das bedeutet, Ihr habt 3 verschiedene Helligkeitsstufen.



Option No 2 is to choose one of the manual modes (AV, TV ...), here you'll have much more than 3 different overexposure options. Especially in grey and rainy times like now, this can make a huge difference for your pictures!
I'll try to make a DIY for an additional (artificial) light source for the Thursday photo workshop next week, if life won't be too busy.
_____
Option Nr. 2 ist, einen der manuellen Modi zu wählen (AV, TV ...), hier hat man viel mehr als 3 verschiedene Einstellungsmöglichkeiten für Überbelichtung. Besonders in grauen und regnerischen Zeiten wie jetzt gerade kann man damit die Fotos bedeutend verbessern.
Ich werde versuchen, für den Donnerstags Fotoworkshop nächste Woche ein DIY für eine zusätzliche (künstliche) Lichtquelle zu machen, falls mein Leben mir dafür genug Zeit lässt.
Pin It!

3 Kommentare:

Gotham Girl | 23. Mai 2013 um 14:52

Katrin, you are so gracious with your sharing! Thank you, Thank you! I'm lusting over that vintage typewriter!

Katrin | 23. Mai 2013 um 16:11

The typewriter was my Christmas gift for my son, and you can still write with it! He was very happy, and so was I.

Alltagsheldin | 23. Mai 2013 um 21:40

Klasse Tutorial! An die Sache mit dem "Heller" hab ich gar nicht gedacht. Ich belichte entweder direkt so über, oder hinterher via Photoshop - erleichtert einem dann ja doch ein wenig Arbeit...

LG
die Alltagsheldin

Kommentar veröffentlichen

I'd love to hear from you - Eure Kommentare sind das Schönste am Bloggen ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...