Home tour, part 1


Juana visted me last Sunday and told my how funny it was to see my flat 'live' after having seen parts of it now and then in my blogposts. Time for a home tour for all of you, especially since last week, Sandra from 3-zimmerkuechebad.com was here for an interview and 'portrait' of my flat. I wasn't sure whether I would like to have a stranger in my rooms, taking pictures of my personal things - but it was so much fun and Sandra did it in a very careful an professional way. Have a look onto her blog for her interview and pictures! And I'll show you my flat, room after room, starting with my tiny bathroom.
____
Juana  hat mich am letzten Sonntag besucht und mir gesagt, wie lustig es sei, plötzlich meine Wohnung 'live' zu sehen, nachdem sie immer mal wieder etwas davon in meinen Posts gesehen hatte. Zeit, Euch alle auf eine Tour durch mein Zuhause mitzunehmen - besonders, nachdem Sandra von 3-zimmerkuechebad.com letzte Woche für ein Interview und 'Wohnungsportrait' hier war. Ich war mir nicht sicher, wie es sich anfühlen würde, jemand Fremden hier zu haben, der Fotos von meinen persönlichen Sachen macht - aber es war wunderbar, hat großen Spass gemacht und Sandra hat es sehr zurückhaltend und professionell gemacht. Schaut auch auf ihrem Blog für ihr Interview und Fotos! Und ich zeige Euch meine Wohnung, Raum für Raum, beginnend mit meinem winzigen Badezimmer.













(Hot baths-sign: Portobello Market, London; tile labels: Boubouki; wire hanger lampshade: DIY; CD racks (with cereal bowls for storage): IKEA; 50° laundry basket: IKEA/ DIY.
_____
Hot baths-Schild: Portobello Market, London; Fliesenaufkleber Boubouki; Drahtkleiderbügel-Lampenschirm: DIY; CD-Regale (mit Müslischalen zum Aufbewahren von Kleinkram): IKEA, 50°-Wäschekorb: IKEA/ DIY).

Pin It!

8 Kommentare:

Frau S. | 17. August 2013 um 18:46

Uiuiui, Fremde in der Wohnung die Fotos machen. Ich glaube mein "Monk"-Gen ist dafür zu ausgeprägt. Befinde mich derzeit in Umzugsplänen und hatte unlängst Nachmieterscharen zur Besichtigung da. Das fand ich wahnsinnig anstrengend - und Fotos machen durfte keiner (die hab ich selber gemacht und dann bei Wunsch per Mail nachgeschickt). Aber Du sagst es war gar nicht so schlimm - was die Fotos und das nette Interview eindeutig beweisen. Liebe Grüße

Katrin | 17. August 2013 um 19:38

Ich wollte genau meinen 'inneren Monk' überwinden ... und Sandra hatte vorher schon gesagt, dass sie nicht fotografiert, was ich nicht fotografiert haben will (z. B. mein Schlafzimmer) und ist mit mir am Ende alle Fotos durchgegangen und hätte gelöscht, was ich nicht veröffentlicht haben wollte. War aber nicht nötig! Die größte Hürde waren Portraits, das hasse ich normalerweise, aber selbst das hat Sandra sehr locker hinbekommen. Und ihre Fotos sind einfach super!

Gotham Girl | 17. August 2013 um 20:35

This is so exciting! Love seeing and comparing the photos that you took and the ones that Sandra took! Would love to be able to translate to understand the interview! I know it's all wonderful though!

chai-and-chardonnay.blogspot.com | 17. August 2013 um 21:58

Ist doch schoen wie Alltagsdinge ploetzlich so toll aussehen wenn man sie in den Vordergrund stellt!

fRau käthe | 18. August 2013 um 11:06

danke an euch beide. bin begeisteRt. ein feineR oRt zum leben. volleR geschichten. und so einladend. besondeRs angetan auch von dem woRtwitz, deR zwischenduRch und hinwiewiedeR deine wände zieRt. wie in deinem bad. supeRst!!
liebe gRüße. käthe.

soitwasweekend | 18. August 2013 um 20:16

Oh, ich guck ja immer gern in fremde Wohnungen…! Und deine sieht so aus, wie ich sie mir vorgestellt habe und wie sie zu dir, wie ich durch den Blog kennen gelernt habe, passt! :)

Ich hätte tatsächlich kein Problem damit, alles fotografieren zu lassen. Mein Problem wäre, dass ich es dann wirklich perfekt aufgeräumt würde haben wollen - und bis ich das mal geschafft habe! Den 20cm-Stapel auf meinem Schreibtisch kann man ja nun wirklich niemandem zeigen! ;)

Lieben Gruß, Midsommarflicka

Katrin | 18. August 2013 um 22:16

oh, es ist bei mir definitiv nicht immer alles aufgeräumt. Ich hatte Sandra auf mein kreatives Chaos vorbereitet, und außerdem habe ich das Fotoshooting als Anlass genommen, mal ein paar dunklere Ecken aufzuräumen ...

Sandra von 3-ZKB | 20. August 2013 um 16:31

Oh man, mein Kommentar ist ja gar nicht da. Den hat das System wohl wieder verschluckt. :-/

Ich werde ganz rot Katrin, bei den vielen netten Worten von Dir über mich. Ich fand das Treffen mit Dir auch sehr angenehm, Du hast es mir leicht gemacht, mich wohl zu fühlen und warst super entspannt und herzlich. Und Deine Wohnung kommt bei den Leuten - zu Recht - gut an. :-D

Kommentar veröffentlichen

I'd love to hear from you - Eure Kommentare sind das Schönste am Bloggen ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...