Typo Thursday, part I



Fun fact: cardboard beermats seem to be a German invention, they even have a Wikipedia entry. I don't drink beer, but I love to see the evolution of typography on beermats. Those ones seem to be from around the Fifties/ Sixties, and they even have small cartoons on the backside. Another fun fact: those (handwriting) fonts are quite cool again today.
_____
Funfact: Bierdeckel auf Pappe scheinen in Deutschland erfunden zu sein, sie haben sogar einen eigenen Wikipediaeintrag. Ich trinke kein Bier, aber ich mag Bierdeckel gern, weil man auf ihnen die Evolution der Typografie beobachten kann. Dies hier sind ein paar Exemplare von irgendwann aus den Fünfzigern/ Sechzigerjahren, und sie haben teilweise sogar Cartoons auf der Rückseite. Und noch ein Funfact: Die (Hand-)Schriften sind gerade wieder ziemlich angesagt.







Pin It!

4 Kommentare:

you-wee because | 28. Mai 2015 um 08:37

Tolle Sammlung, Katrin! Deutsche Bierdeckelkunst at its best!
Darauf...
...einen grünen Tee!

Gruß & schönen Tag noch,
Uwe.

Müllerin Art | 28. Mai 2015 um 09:15

Tolle Sammlung, mein Onkel hat eine wohlgeordnete Bierdeckel-Sammlung im Keller, großartig, Zeitgeschichte. Mit gefällt besonders die Pappstruktur und Prägung, die auf deinen Fotos so gut rüberkommt. Prost Michaela

Gotham Girl | 28. Mai 2015 um 12:27

OH...love these! Used to collect...and then it got out of hand, ha ha! Gave them away...

chai-and-chardonnay.blogspot.com | 31. Mai 2015 um 12:47

Absolut herrlich!

Kommentar veröffentlichen

I'd love to hear from you - Eure Kommentare sind das Schönste am Bloggen ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...