hand print tutorial



Robin hatte sich eine Anleitung gewünscht, wie ich den Handstempel gemacht habe. Hier ist sie, ganz einfach. Moosgummi ist ganz sicher kein Material, das ich besonders gerne mag, aber für alle Stempel mit weichen Linien und Formen ist es einfach ideal. Ich wollte einen Gegenpart zur ersten Hand machen und habe dieselbe Form leicht auf das Moosgummi aufgezeichnet. Der Trick beim Schneiden ist ganz einfach, lange Schnitte mit einer größeren Schere zu machen, dann bekommt man einen exakten Rand. Dann auf einen Holzblock o. Ä. aufkleben und trocknen lassen. Danach mit einem Stift mit runder Spitze - einem Kuli oder nicht zu spitzen Bleistift - die Linien einritzen; einfach mehrfach nachzeichnen. Das ist alles. 

Der schöne Effekt der gedruckten Hand ist aber hauptsächlich auf den Farbauftrag zurückzuführen. Wenn man einfach Stempelfarbe nimmt (vorletztes Bild), dann hat man einen gleichmäßigen Farbauftrag. Ich walze normalerweise Acrylfarbe, die fließt dann etwas in die eingeritzten Linien und ergibt im Druck hellere und dunklere Bereiche und den leichten Abklatscheffekt wie im letzten Bild.


Robin, this is for you: Foam sheets is a material I really don't like, but the best for all stamps with soft lines and forms. I wanted to create a counterpart to my first hand, so I draw the same form onto a form sheet. Cut it out with scissors - the only trick is to use a larger one and to make long cuts, thus you'll get smoother edges. Glue it onto a wooden brick and let dry. Afterwards, you can carve the lines into your form with any pen with a round tip, f. e. a ballpoint pen or a not-too-sharp lead pencil. That's all.
_______
The important part is about which color you're using for stamping. In the penultimate picture, you can see on the left the new hand stamp with ink from a stamp pad - you can see the lines clearly and get a continuous, half-transparent print. On the right side you can see the print made with acrylic paint, what I usually use. The paint runs a bit into the lines, so you get darker and lighter areas and random 'special effects' with the paint, that's always amazing.






Pin It!

6 Kommentare:

buntistschön | 5. September 2016 um 22:02

Das ist schön! Ich liebe diese orientalischen Ornamente! So ein Hennatatoo wäre auch schön 😁
LG, von Annette

Astrid Ka | 5. September 2016 um 22:22

Dass das auch mit Moosgummi geht...muss ich probieren! Danke für den Tipp!
LG
Astrid

www. merlanne.lu | 5. September 2016 um 23:07

Danke für die interessante Anleitung. Mir gefällt besonders, dass man beim Moosgummi die Umrisse nur "feste" aufzeichnen muss. Super Tipp.
LG
Claudine

Jans Schwester | 6. September 2016 um 00:18

Das sind wunderschöne Hände und tolle Effekte. Die Anleitung werde ich jetzt gleich pinnen, danke dafür!
LG Kerstin

Suza | 6. September 2016 um 09:15

Sehr schön!

Gotham Girl | 6. September 2016 um 21:11

THANK YOU Katrin!!! Always so willing to share...you're the best!

Kommentar veröffentlichen

I'd love to hear from you - Eure Kommentare sind das Schönste am Bloggen ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...