Mustermittwochwinterwald II - Pattern Wednesday, winter woods, part II



Ihr habt mich letzte Woche mit Euren Kommentaren wirklich umgehauen. Ich habe nie die Zeit, Postkarten, Bilderbücher oder Tapeten aus meinen Mustern zu machen. Aber vielleicht will die Geschichte der Bären im Winterwald wirklich weitererzählt werden? Mutter Bär wäscht die gemusterte Unterwäsche, denn nächste Woche kommt netter Besuch ...
_____
I was blown away from all your sweet comments last week. I never have the time to create postcards or children's books or wallpapers from my patterns. But maybe the story of the bears in the winter woods really ask for a sequel? Mama Bear is washing the family's underwear because a dear guest will arrive in the winter wood ...





Pin It!

9 Kommentare:

Astrid Ka | 9. Dezember 2015 um 08:45

Oh ja, eine Geschichte, eine Geschichte!
LG
Astrid

Müllerin Art | 9. Dezember 2015 um 09:12

Hübsche Unterwäsche hat die Familie Bär, ob sie trocknet im kalten Winterwald? Hier bei uns im Frühlingsdezember würde sie bestimmt trocknen. Und ja, mach mehr draus, irgendwann, wenn die Tage 50 Stunden haben.... Schön, dass du dir die Zeit für den Mittwoch nimmst. Liebe Grüße und Winterwald-Dank
Michaela

Birgitt | 9. Dezember 2015 um 17:13

...klasse, eine Geschichte...und auf den Besuch nächste Woche bin ich gespannt,

lieber Gruß Birgitt

jahreszeitenbriefe | 9. Dezember 2015 um 20:37

Zauberhaft..., und ich komme gucken, wie es Familie Bär weiter ergeht. Lieben Gruß Ghislana

LOCKwerkE | 9. Dezember 2015 um 20:57

Natürlich die entfernten Verwandten vom kopfstehenden Nordpol kommen, ist doch klar! (Fallls du nun meinen Kommentar nicht ganz verstehst, hier die Übersetzung: Ich öffne täglich ein Kuscheltürchen und gestern habe ich auch so einen lieben Kommentar erhalten, dass bei meinen Karten der Nordpol kopfstehen würde. Das Bild, welches sich vor meinen Augen damit verbindet, könnte ich mir sehr gut auch mit deiner Geschichte verbinden. Ich denke die Eisbären besuchen die musikalischen Braunbären ;-)))). Toll, dass es weitergeht. LG Karin

you-wee because | 10. Dezember 2015 um 15:11

Aber warum wäscht Mutter Bär denn Unterwäsche, nachweislich eine Unterhose und zwei verschieden große Bodies, wenn sie und ihr Papa Bär sich uns auf den Bildern unten herum völlig nackt (= unterwäschefrei)(und zum Glück auch ohne "stylische" Intimrasur) präsentieren???
Was muss das für ein Besuch sein, für den sie extra Unterhosen anzieht statt sich im braunen Pelz zu zeigen??? Eine Ethik-Kommision für im Wald lebende Bären?
Oder gehe ich hier die Bildergeschichte zu verkopft an!?!?!? ;-)

Miss Herzfrisch | 10. Dezember 2015 um 17:05

Ja sie will ganz bestimmt weitererzählt werden deine wunderbare Bärengeschichte und ich freue mich auf weitere interessante Muster wie die wunderbaren Dessous.
Herzliche Grüße
Sabine

Katrin | 10. Dezember 2015 um 20:57

Nein, keine Eisbären, so viel sei schon verraten. Und auch, dass man natürlich 'unten ohne' ist, wenn die einzige Garnitur Unterwäsche gerade gewaschen wird?
Und nein, nicht so eng sehen. Man nennt das künstlerische Freiheit.

dorette | 11. Dezember 2015 um 10:33

oh das ist ja eine süße kleine bildergeschichte. sehr niedlich! :)

Kommentar veröffentlichen

I'd love to hear from you - Eure Kommentare sind das Schönste am Bloggen ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...